Startseite
 
  Sie sind hier:  Startseite Impressum und Disclaimer

 

:: Kultur
:: Sport & Spiel
:: Ausflüge
:: Gastgeber
:: ONLINE buchen

:: Kurorte
:: Camping

 
Copyright by
Sternal Media
 

Campingurlaub in Thüringen – Tipps und 3 attraktive Ziele


Thüringen ist reich an atemberaubenden Landschaften und bietet für Camper jede Menge Möglichkeiten. Vom Campen direkt am Wasser über städtische Regionen bis hin zum erholsamen Aufenthalt im Thüringer Wald ist für jeden Bedarf das passende Plätzchen auffindbar. Nachfolgend wurden drei attraktiven Ziele für Campingfreunde aufgeführt. Doch zuvor allgemeine Tipps zum Umgang mit Wohnmobilen.

 

Tipps für Wohnmobil-Befürworter

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Campingfreunde hohe Investitionen für ein Wohnmobil in Kauf nehmen mussten. Wer sich seiner Camping-Begeisterung noch nicht sicher ist, hat die Möglichkeit ein passendes Urlaubsgefährt zu mieten. Im Internet ist die Auswahl an Vermietungen mittlerweile rasant angestiegen. Im Vergleich zu lokalen Händlern profitieren Kunden online von einer umfangreichen Auswahl. Auf komfortablen Plattformen wird das Angebot zahlreicher Vermietungen in ganz Deutschland zusammengeführt, so dass Verbraucher die größtmögliche Entscheidungsfreiheit genießen. Hinsichtlich der Sicherheit spielt es jedoch keine Rolle, ob das Fahrzeug gekauft oder gemietet wird. Vor jeder Fahrt sollten sämtliche Funktionen, wie

Bild bei pixabay.com (picman2)

beispielsweise Licht, Blinker und Bremsen grundsätzlich kontrolliert werden. Bei der ersten Fahrt mit einem unbekannten Mobil ist es ratsam zwei Testfahrten zu absolvieren. Zum einem im leeren Zustand, zum anderen mit voller Beladung kurz vor Antritt der Reise. So lassen sich die Fahrverhältnisse intensiv kennenlernen und unerwartete Überraschungen während der Reise ans Urlaubsziel werden vermieden.
 
Wer bereits stolzer Besitzer eines Wohnmobils ist und sich nach Jahren einem modernen Modell zuwenden möchte, sollte beim Verkauf keine Kompromisse eingehen und versuchen einen möglichst guten Preis für den Gebrauchten zu erhalten. Schließlich kann die Summe wiederum in das neue Wohnmobil investiert werden. Eine zügige und komfortable Abwicklung verspricht das Wohnmobilcenter Am Wasserturm unter http://www.wm-aw.de mit einem deutschlandweiten Service zum Wohnmobilankauf. Mit Sitz in Blankenburg ist das Unternehmen bundesweit präsent, sodass Besichtigungstermine des Fahrzeugs vor Ort jederzeit möglich sind. Außerdem müssen Besitzer sowie Mieter von Wohnmobilen die entsprechenden Versicherungen vorweisen können, um im Ernstfall von ausreichenden Deckungssummen zu profitieren. Auf dem Verbraucherportal camperco.de heißt es zum Thema Zusatzversicherungen für Wohnmobile: „Die Kosten bei Schäden können durch zu niedrige Deckungssummen, Selbstbeteiligungen oder voll zu zahlende Reparaturen auch bei kleinen Rangierschäden schnell groß werden und belasten das Reisebudget dann unnötig. Zusatzversicherungen können diese Kosten zumindest zum Teil abfedern. So lassen sich z. B. die Deckungssummen erhöhen und die Selbstbeteiligung runterschrauben oder ganz ausschließen.“
 

Camping am Thüringer Wald

Eines der schönsten Mittelgebirge Deutschlands ist der Thüringer Wald. Insbesondere Wanderwege sind hier reichlich vorhanden. Insgesamt sieben Kilometer stehen zum Erkunden bereit. Das Panorama von einigen Aussichtspunkten zwischen den Gipfeln und Tälern ist eindrucksvoll. Campingplätze gibt es im Thüringer Wald für jeden Geschmack.

Thüringer Wald – Rennsteig - Bild bei pixabay.com (erge)

 Rundum geöffnet sind sämtliche Plätze während der Wandersaison zwischen Mai und Oktober. Empfehlenswert sind unter anderem die folgenden Campingplätze:
• Paulfeld am Inselsberg (5-Sterne)
• Rohrer Stirn in Meiningen (4-Sterne)
• Campingpark Eisenach in Wilhelmsthal (4-Sterne)
Auch das allgemeine Freizeitangebot ist vielfältig. Auf der offiziellen Tourismusseite des Thüringer Waldes wird die Region folgendermaßen beschrieben: „Ob baden, wandern, Boot- und Kanu fahren, Wassersport aller Arten, Minigolf spielen oder klettern - die Palette der Aktivangebote auf den Campingplätzen am Thüringer Meer ist breit. Wer es jedoch ruhiger mag, kann fernab von Straßen und Großstadtlärm, herrlich abschalten und innere Ruhe finden. Für das leibliche Wohl sorgen die anliegenden Restaurants und Gaststätten, die mit guter Thüringer Küche und Gastfreundschaft einladen.“

Welche Aktivitäten und Ziele im Winter empfehlenswert sind, zeigt die folgende Dokumentation:       >>> www.youtube.com/embed/cr2xy932_Pc

Camping an Saalestauseen

Das „Thüringer Meer“ ist unter vielen Campern bislang ein wertvoller Geheimtipp. So wird das Gebiet um die beiden großen Saalstauseen Hohenwarte und Bleichloch bezeichnet. Die Region verdient den ehrwürdigen Namen ohne Zweifel. Wasser und Waldgebiet verbindet sich dort zu einer einzigartigen und anmutenden Kombination für Naturliebhaber. Direkt am Ufer der Seen stehen zahlreiche Campingplätze zur Verfügung, die teilweise einen eindrucksvollen Ausblick bieten. Besonders empfehlenswert ist der 5-Sterne Platz Neumannshof. Wassersport steht hier neben dem Camping auf Platz 1 der Freizeitbeschäftigungen. Boote und Wassersportgeräte lassen sich direkt an den Campingplätzen mieten. Besonders traditionell lässt sich der Stausee in Saalburg erleben. Dort dürfen Besucher ein Floß leihen und damit über die Wasseroberfläche gleiten. Um die Hohenwarte werden Wanderliebhaber fündig. Der 75-kilometerlange Wanderweg zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Abwechslung aus.

Camping in Stadtnähe

Camping-Atmosphäre lässt sich durchaus mit Großstadt-Dschungel verbinden. Ein schönes Beispiel liefert der Campingplatz Schwanenteich in Mühlhausen. Von dort aus lässt sich die idyllische Altstadt besuchen. Bei einem Besuch in Thüringen sollte ein Kurztrip in die Hauptstadt Erfurt natürlich nicht fehlen. Wer das Ganze mit Übernachtungen im Freien

verbinden möchte, steuert den Campingplatz „Freizeitpark Hohenfelden“ an. Der Platz darf sich mit 4-Sternen schmücken und bietet Familien darüber hinaus ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Wer sich für die Universitätsstadt Jena interessiert, ist auf dem Campingplatz „Unter dem Jenzig“ bestens aufgehoben. Von dort aus ist die Innenstadt nur 20 Gehminuten entfernt.

Erfurt - Dom - Bild bei pixabay.com (tinoehrhardt90)